Sri Lanka zum Kennenlernen

11 Tage Erlebnisreise Kultur und Natur pur in Sri Lanka
Kultur- wie Naturliebhaber kommen bei einer Rundreise durch Sri Lanka auf ihre Kosten. Der tropische Inselstaat im Indischen Ozean wartet mit einer langen, abwechslungsreichen Geschichte auf, die sich heute in unzähligen Sehenswürdigkeiten widerspiegelt. Sri Lankas vielfältige Natur verzaubert durch fruchtbare Tieflandregionen mit paradiesischen Stränden, üppige Regenwaldlandschaften und die Bergplateaus und Teeplantagen im zentralen Hochland.

1. Tag (Mittwoch): Deutschland – Sri Lanka
Anreise nach Colombo (Sri Lanka) per Linienflug. Ankunft, Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel.

2. Tag (Donnerstag): Dambulla – Habarana
Nach dem Frühstück, ihre Reiseleitung begleitet Sie auf der Fahrt nach Habarana. Unterwegs Besuch des Dambulla Rock Temple – Aufstieg zum Tempel, der im 1.Jahrhundert vor Christus von König Walagambahu an buddhistische Mönche gestiftet wurde. Dambulla ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und ist der beeindruckende von Sri Lankas Höhlentempel. Der Komplex von fünf Höhlen mit über 2000 m² bemalten Wänden und der Decke ist die größte Fläche von Gemälden der Welt. Diese Höhlen enthalten mehr als 150 Bilder des Buddha, von denen der größte eine Figur des Buddhas ist, die aus einem 14 Meter hohen Felsen gehauen wurde. Danach fahren Sie nach Habarana.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

3. Tag (Freitag): Habarana – Hiriwadunna – Sigiriya – Habarana
Nach einem frühen Frühstück begeben Sie sich auf eine Naturwanderung, um das Dorf Hiriwadunna zu besuchen. Mit seinen unbefestigten Kieswegen und dem bescheidenen Dorfvolk. Der staubige Kiesweg und der rote Boden des Tankbundes führen die Besucher zu einem Indigo-Stausee, der einen atemberaubenden Farbkontrast setzt. Eine Linie von Kormoranen, die in Formation fliegen, wird schließlich aufhören, auf einem Kormoranbaum zu ruhen, und die Schmetterlinge und Libellen, die am Rand der Sträucher zu finden sind, schaffen ein Kaleidoskop von Farbe, das mit den ebenso lebendigen wilden Blumen konkurriert. Wenn Sie weiter gehen, erscheint der Anblick der Felsenfestung Sigiriya in der Nähe gegen die stillen und stillen Wasser des Stausees, der nur von einem einsamen Fischer auf seinem Katamaran geriffelt ist. Bald ist es schon Zeit für eine Katamaranfahrt! Auf der anderen Seite des Stausees wartet das bescheidene Zuhause eines Chenabauern; eine Kulisse, die Sie ein paar Jahrzehnte zurückbringt, um einen schwarzen Ceylonese-Tee zu genießen, der von der Bäuerin gebraut wird. Erleben Sie die einfachen Freuden des Dorflebens, während Sie durch die Chenakulturen und durch die nahe gelegenen Wälder gehen, um einen Ochsenkarren zu besteigen – eine weitere antike Art des Transportes der einfachen Dorfbewohner. Weiterfahrt nach Sigiriya – Besteigen Sie die Sigiriya Felsenfestung aus dem 5. Jahrhundert, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört und von König Kashyapa (477-495 AD) erbaut wurde. Der „Lion Rock“ ist eine Zitadelle von außergewöhnlicher Schönheit, die 200 Meter vom Buschwald entfernt liegt. Der Felsen war die innerste Festung der 70 Hektar großen befestigten Stadt. Ein Graben, eine Wallanlage und weitläufige Gärten, einschließlich der berühmten Wassergärten, ragen an der Basis des Felsens. Besuchen Sie die weltberühmten Fresken der „Himmlischen Jungfrauen“ von Sigiriya, die sich in einer geschützten Felswand befinden, die durch eine Wendeltreppe erreicht wird. Diese Fresken sind in Erdpigmenten auf Gips gemalt.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

4. Tag (Samstag): Habarana – Polonnaruwa – Minneriya – Habarana
Nach dem Frühstück Besichtigung von Polonnaruwa, der zweiten Hauptstadt Sri Lankas, erbaut im 11. und 12. Jahrhundert nach Christus, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Hier können Sie die Ruinen des Königspalastes sehen, das Gal Viharaya – wo 4 prächtige Buddha-Statuen in ‚aufrecht‘, ’sesshaft‘ und ‚liegend‘ aus Fels gehauen sind, die Audienzhalle, das Lotusbad, König Parakramabahus Statue, und der Parakrama Samudraya See von König Parakramabahu der Große gebaut. Es gibt auch Monumente berühmter Kultstätten wie den Shiva-Tempel, das Lankathilake, das Watadage, das Galpotha, die Kiri Vehera und die Überreste eines ehemaligen Zahntempel-Relikts. Danach fahren Sie nach Minneriya für eine Jeep Safari im Minneriya Nationalpark. Der Minneriya Tank wurde von König Parakarambahu auf der Höhe von Polonnaruwa als Hauptstadt von Sri Lanka geschaffen. Der Nationalpark, der hauptsächlich um den riesigen Tank (Stausee) herum angelegt ist, wurde erst vor kurzem geschaffen, dient aber als wichtiger Sammelplatz für Sri Lankas große Elefantenpopulation. Es ist ein großartiger Ort für Elefanten, die das ganze Jahr über zu sehen sind. Obwohl die Trockenzeit zwischen Juni und September Wassermangel verursacht, sammeln sich immer mehr Elefanten an den Ufern des Minneriya Tank. In der Tat, Ende August und September, kann man oft die ehrfurchtgebietende Stätte von bis zu 300 Elefanten sehen, in einem Phänomen, das als „The Gathering“ bekannt ist. Es ist die größte Konzentration und Ansammlung von asiatischen Elefanten, die man überall auf der Welt sehen kann. Beobachten Sie, wie Elefantenbabys miteinander spielen, Stierelefanten, die um die Vorherrschaft kämpfen, und die großen Matriarchinnen, die die Szene beobachten, sind kein Anblick, den Sie in aller Eile vergessen werden.
Rückkehr zum Hotel zum Abendessen und Übernachtung.

5. Tag (Sonntag): Habarana – Matale – Kandy
Nach dem Frühstück Fahrt nach Kandy. Auf dem Weg besuchen Sie einen Gewürzgarten in Matale, um die verschiedenen Gewürze zu sehen, für die Sri Lanka berühmt ist. Sie werden mit verschiedenen Gewürzen vertraut gemacht und gezeigt, wie einige dieser Gewürze angebaut und verarbeitet werden. Um diesen informativen Besuch zu beenden, nehmen Sie an einer interaktiven Kochvorführung teil, um zu erfahren, wie die Gewürze in der srilankischen Küche verwendet werden, und um eine kurze ayurvedische Massage zu machen, um die medizinischen Eigenschaften einiger der aus diesen Gewürzen extrahierten Öle zu erfahren.
Danach fahren Sie nach Kandy und machen eine Sightseeing-Tour in der Stadt Kandy – Kandy war die letzte Hauptstadt der srilankischen Könige und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Name Kandy zaubert Visionen von Pracht und Pracht. Viele der Legenden, Traditionen und Folklore werden noch liebevoll am Leben erhalten. Fahren Sie rund um den Kandy Lake herum, der 1798 vom letzten srilankischen König erbaut wurde. Besuchen Sie die Stadt und den Bazar von Kandy, das Kunst- und Handwerkszentrum sowie ein Edelsteinmuseum und einen Lapidarium. Am Abend besuchen Sie den Zahntempel und anschließend eine kulturelle Show mit traditionellen srilankischen Tänzen.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

6. Tag (Montag): Kandy – Nuwaraeliya – Nanuoya – Zugfahrt nach Ella
Nach dem Frühstück, Fahrt nach Nuwaraeliya. Unterwegs besuchen Sie eine Teeplantage und eine Teefabrik, wo der beste Tee der Welt hergestellt wird. Sie erfahren alles über den Herstellungsprozess von Tee. Sie können auch sehen, wie Tee bewertet wird. Probieren Sie in der Fabrik eine Tasse reinen Ceylontees. Danach fahren Sie über Nuwaraeliya zum Bahnhof Nanuoya, um mit dem Zug nach Ella zu fahren. Mit dem Zug über das Hügelland zu fahren, ist wahrlich eine entzückende, faszinierende und manchmal großartige Erfahrung. Diese Fahrt führt Sie durch grüne Teeplantagen, soweit das Auge reicht, durch Teefabriken, die auf diesem Teppich verstreut sind, durch die zahlreichen schönen Wasserfälle, durch lange dunkle Tunnel, über schmale Felsvorsprünge steiler Steilhänge und vor allem durch das Angebot die bezaubernde Aussicht auf den Boden Sri Lankas von der Spitze des Landes.
Einchecken in ein Hotel zum Abendessen und Übernachtung.

7. Tag (Dienstag): Ella
Nach dem Frühstück Spaziergang durch die Umgebung von Ella. Ella ist mit einigen der schönsten Aussichten gesegnet, die man in Sri Lanka finden kann. Sehenswürdigkeiten in Ella gehören die Ravana Ella Falls, Little Adams Peak und Lipton’s Seat unter anderen atemberaubenden Landschaft. Die Ravana Ella wurde nach dem Dämonenherrscher von Sri Lanka Ravana benannt, der der Hauptantagonist in dem berühmten Epos Ramayana ist. Es wird vermutet, dass er Sita versteckte, die er in Indien entführt hatte, in den Höhlen hinter den Wasserfällen. Die Ravana Ella Fälle haben einen Haupttropfen, der 30 Fuß hoch ist, und es wird als einer der breitesten Fälle im Land eingestuft. Der Gipfel des kleinen Adams ähnelt Adam’s Peak. Erklimmen Sie die Spitze des 1141 Meter hohen Gipfels und genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf ein endloses Tal, Teeplantagen und Wasserfälle. Lipton’s Seat, auf dem Gipfel des Poonagala Hügels in der Nähe der Dambetena Teefabrik. Lipton’s Seat erhielt diesen Namen nach dem berühmten schottischen Teebar Sir Thomas Lipton, der diesen Ort nutzte, um die umliegenden Regionen seiner Teeplantagen zu erkunden. Dieser Aussichtspunkt bietet einen herrlichen Blick über die Berge.
Am Ende kehren Sie zum Hotel für Abendessen und Übernachtung zurück.

8. Tag (Mittwoch): Ella – Yala
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Yala und checken in einem Hotel ein.
Am Abend fahren Sie nach Yala für eine Jeep Safari im Yala National Park. Dieser Park ist berühmt für seine hohe Dichte an Leoparden, vielleicht die höchste der Welt. Sie sind auch sicher, Elefanten, mürrische einsame Männer während der trockenen Monate und große Herden in der nassen Jahreszeit zu sehen. Faultiere sind auch ein großer Anziehungspunkt. Sie werden auch Säugetiere wie Wildschweine, verschiedene Hirscharten und wilde Büffel sehen. Es gibt eine Fülle von Reptilienarten und Krokodilzügen. Wie es in Sri Lanka üblich ist, gibt es eine große Vielfalt an atemberaubender Vogelwelt einschließlich wandernder Arten wie dem Flamingo. Es ist auch einer der wenigen Orte auf der Welt, wo der stark gefährdete Schwarzhals-Storch noch zu sehen ist. Die Einzigartigkeit des Parks ist die Vielfältigkeit des Lebensraums: dichte Dschungel weichen plötzlich Lagunen und offenen Ebenen und der Park hat eine einfach schöne Meeresfront. Riesige Felsbrocken dominieren den Horizont und der elegante, ledrige Leopard kann oft auf dem sonnengebackenen Felsen gesehen werden.
Am Ende kehren Sie zum Hotel zum Abendessen und zur Übernachtung zurück.

9. Tag (Donnerstag): Yala – Koggala
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Koggala und checken in einem Hotel ein.
Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

10. Tag (Freitag): Koggala
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie den Tag in Ihrem Hotel oder Sie haben die Gelegenheit die Stadt anzuschauen.

11. Tag (Samstag): Koggala
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Abends, Transfer zum Flughafen Colombo und Rückflug nach Deutschland.

12. Tag (Sonntag): Ankunft in Deutschland
Morgens Ankunft in ihrem Ausgangsflughafen in Deutschland.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Eingeschlossene Leistungen:
• Linienflug von Deutschland bis/ab Colombo
• Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
• Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
• 10 Übernachtungen in guten und gehobenen Mittelklasse Hotels (Landeskategorie
4 Sterne) inklusive Halbpension
• Ausflüge/ Besichtigungen/ Eintrittsgelder gemäß Programm
• Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
• Halbtages-Jeep-Verleih für Minneriya und Yala Safaris
• Gebühren für den Hiriwadunna Nature Trekking
• Zugticket vom Bahnhof Nanuoya zum Bahnhof Ella
• Alle Transfers
• Deutschsprechende Reiseleitung

Nicht eingeschlossen:
Reiserücktrittskostenversicherung, Visumgebühr, Trinkgelder und Fakultative Ausflüge durch die örtliche Agentur.

Termine: Mittwochs
EDV-Code: (P)GTLK01;(F)xxxCMB

Zur Werkzeugleiste springen